Das Schulleben am Grimmels

10 Jahre Grimmels-Planer! Wahl des Jubiläums-Covers

Geschrieben von Lukas Rosenkranz am in Aktuelles, Das Schulleben, SMV

Bis zum 07. Mai 2021 haben alle Schüler*innen des Grimmelshausen-Gymnasium die Gelegeneheit das Coverbild des neuen Grimmels-Planers zu wählen. Der Grimmels-Planer erleichtert schon seit neun Jahren die Organisation des Schulalltages und hilft mit vielen Informationen rund um das Grimmels.

Im Laufe der letzten Jahre wurden unzählige Cover von unseren Schüler*innen eingereicht und die Sieger*innen des jeweiligen Jahres in einem Wettbewerb mit Hilfe der Grimmels-SMV bestimmt.

In diesem Jahr wurden wieder viele kreative Vorschläge eingereicht und können bis zum 07. Mai 2021 zum Jubiläums-Cover gewählt werden. In Moodle können alle Schüler*innen die einzelnen Entwürfe genauer ansehen und für das Lieblingsbild stimmen.

Text & Bilder: Rsn, Flm

Das Grimmels gratuliert: Luisa Mehrgardt auch im Bundeswettbewerb erfolgreich!

Geschrieben von Lukas Rosenkranz am in Aktuelles, Am Schulleben Beteiligte, Das Schulleben, Schüler

Nach dem sehr guten Ergebnis im Landeswettbewerb konnte Luisa Mehrgardt auf Bundesebene ihr (philosophisches) Talent erneut bestätigen: Die Herausforderung bestand in der zweiten Runde des Wettbewerbs Philosophischer Essay des Fachverbands Philosophie darin, innerhalb eines Wochenendes zu einem ausgewählten Thema einen Essay in einer Fremdsprache – Englisch oder Französisch – zu verfassen. Luisa gelang es, mit einem englischsprachigen Essay zu dem Zitat von Judith Butler: „Should we not be wary of any conclusive or final knowledge?“ („Sollten wir uns nicht vor jedem abschließenden oder endgültigen Wissen hüten?“), die Jury zu überzeugen und sie erreichte den 4. Platz im Bundeswettbewerb. In ihrem Essay ordnet sie zunächst das Zitat erkenntnistheoretisch ein, um dann – geknüpft an das Bild einer Suche nach dem richtigen Weg – in einem weiten Bogen von Sokrates über Kant bis hin zu Habermas‘ diskursethischem Ansatz, das Prinzip relativen oder vorläufigen Wissens als Grundbedingung für eine Gesellschaft zu propagieren, die Probleme lösen und Herausforderungen bewältigen will. Mit dieser aktualisierten Version einer aufklärerischen Geisteshaltung unter den Menschen löst sie das Zitat – an dieser Stelle sicherlich im Sinne Butlers selbst – in einer gesellschaftlichen Perspektive auf und zeigt so, wohl ebenfalls in den Augen der Jury, plausibel auf, dass Philosophie eben immer wieder auch auf das konkrete Handeln zielt. Mit diesem Ergebnis gehört sie zu den fünf TeilnehmerInnen, die über ihre Leistung beim Essay-Wettbewerb als KandidatInnen der Studienstiftung des deutschen Volkes vorgeschlagen werden. Die Schulgemeinschaft des Grimmelshausen-Gymnasiums gratuliert zu diesem besonderen Erfolg!

Text & Bild: Hg

Corona-Care-Päckchen der Schulsozialarbeit

Geschrieben von Lukas Rosenkranz am in Aktuelles, Am Schulleben Beteiligte, Archiv, Das Schulleben, Soziales Lernen

Rund 75 Schüler*innen der Klassen 5 konnten sich im Februar über eine kleine Aufmerksamkeit der Schulsozialarbeit freuen. Wie schon im ersten Lockdown im Frühjahr 2020 erhielten alle 5. Klässler*innen ein kleines Päckchen mit einem persönlichen Anschreiben, Adressen und Telefonnummern für schwierige Zeiten, Tipps gegen Langeweile, einem Gewinnspiel, dem Rückmeldebogen „Meine Coronazeit“ sowie etwas Süßem. Unter den 25 Teilnehmer*innen des Gewinnspiels wurden drei glückliche Gewinner*innen ausgelost.

Link zum Artikel auf der Homepage der Stadt Offenburg

Link zum Bericht in der Badischen Zeitung

Text: Ftz

Bildungspartnerschaft mit Hubert Burda Media

Geschrieben von Lukas Rosenkranz am in Aktuelles, Am Schulleben Beteiligte, Archiv, Berufsorientierung, Zusatzangebote

„Wofür lernen wir das eigentlich? Was hat das mit mir und meinem Leben zu tun?“ Solche Fragen stellen sich SchülerInnen im Laufe ihrer Schulzeit nicht nur einmal. Um das Gelernte erlebbar zu machen, knüpft das Grimmels Bildungspartnerschaften mit Unternehmen. Frisch hinzugekommen ist die Zusammenarbeit mit dem Offenburger Medien- und Technologieunternehmen Hubert Burda Media, welche seit Februar 2021 besteht. Die SchülerInnen des Grimmels profitieren durch praxisnahe Bewerbungstrainings (für ihr BOGY-Praktikum), entdecken das Medien- und Technologieunternehmen am Standort Offenburg mittels Besichtigungen und erhalten Einblicke in die Ausbildungs- und Arbeitsmöglichkeiten bei Burda. Die Bildungspartnerschaft bereichert demnach nicht nur den Wirtschaftsunterricht, sondern auch die berufliche Orientierung der SchülerInnen.

Zum Einstieg in die aktive Zusammenarbeit zwischen dem Grimmels und Burda fand am Montag, den 15. März eine digitale Unternehmensführung statt. Der Leistungskurs Wirtschaft von Frau Scheller erhielt (coronabedingt) in einer Videokonferenz einen praktischen Einblick in die Arbeit des Medien- und Technologieunternehmens. Zusammen mit zwei Auszubildenden und einer (dualen) Studentin stellte Frau Kölmel (Ausbildungskoordination/ Organisations- und Personalentwicklung) den SchülerInnen Hubert Burda Media vor:  Wie wurde eine kleine Offenburger Druckerei zu einem globalen Medienunternehmen? Weshalb wird das Unternehmen noch heute von Offenburg aus und nicht aus Metropolen wie München, Berlin oder Frankfurt geleitet? Welche Ausbildungs- bzw. Studienmöglichkeiten gibt es für die AbiturientInnen? Im zweiten Teil ging Herr Jehle aus der Marketingabteilung auf die Strategien des Unternehmens ein. Während zu Beginn der Unternehmensgeschichte ausschließlich Printmedien existierten, funktioniert ein Großteil des Marketings heute digital, beispielsweise mittels Influencern.

Für den spannenden Einblick in die Arbeit von Hubert Burda Media bedanken wir uns und hoffen, die Unternehmensführung durch einen „echten“ Besuch bald erweitern zu können.

Text & Bilder: S. Scheller

Erster Platz beim Regionalentscheid des 62. Vorlesewettbewerbs!

Geschrieben von Lukas Rosenkranz am in Aktuelles, Archiv, Das Schulleben, Presseberichte, Schüler

Beim Regionalentscheid des 62. Vorlesewettbewerbs des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels setzte sich Damian Schillinger aus der sechsten Klasse des Grimmelshausen-Gymnasiums mit einem sicheren und atmosphärisch beeindruckenden Vortrag aus „Tintenherz“ durch.

Damian hatte schon am 14. Dezember schulintern die Grimmels-Jury mit einem lebendigen und anschaulichen Vortrag aus dem Buch Die Händlerin der Worte begeistern und sich so für die nächste Runde des Vorlesewettbewerbs qualifizieren können.

Eine sechsköpfige Jury kürte nun am zweiten März in einer digitalen Sitzung die besten Vorleser*innen aus den 31 Schulsieger*innen des Ortenaukreises. Die Jury zeigte sich von Damians Beherrschung des schwierigen Textes beeindruckt. Wegen der Größe des Kreises durfte der Ortenaukreis zwei Sieger küren. Gemeinsam mit Felix Reinschmidt von der Heimschule Lender in Sachbach darf Damian nun sein Können beim Bezirksentscheid zeigen. Die Grimmels-Schulgemeinschaft drückt Damian die Daumen!

https://www.badische-zeitung.de/die-besten-ortenauer-vorleser-stehen-fest#downloadpaper

Text: Rsn

Erfolgreiche Philosophinnen am Grimmelshausen-Gymnasium

Geschrieben von Lukas Rosenkranz am in Aktuelles, Archiv, Das Schulleben

Der diesjährige Wettbewerb Philosophischer Essay des Fachverbands Philosophie hat dem Grimmelshausen-Gymnasium einen besonderen Erfolg beschert. Von den drei Teilnehmerinnen der Oberstufe (JS I & II) erreichte Luisa Mehrgardt im Landeswettbewerb den hervorragenden zweiten Platz. Mit einem Brief-Essay zu dem Zitat von Jean-Jacques Rousseau „Auf seine Freiheit verzichten heißt, auf sein Menschtum, auf die Menschenrechte, sogar auf seine Pflichten zu verzichten“ gelang der Nachwuchsphilosophin eine Einordnung der aktuellen Debatte um die Corona-Maßnahmen und mit diesem Erfolg qualifizierte sie sich zugleich für den Bundeswettbewerb, der am vergangenen Wochenende online stattfand.

Die weiteren möglichen Themen der Aufgabenstellung des Wettbewerbs waren erstens die Beantwortung der Frage: Müssen wir glücklich sein wollen?, zweitens das Habermas-Zitat: „Gesellschaften reproduzieren sich, indem sie vermeiden, daß zu viele Irrtümer tradiert werden.“ und als Thema III: „Unser Denken […] ist ein Sinn, mittels dessen wir das Unendliche ausspähen und unter anderem mathematisch darstellen können.“  (Markus Gabriel).

Bild & Text: Hg

Kreatives Grimmels – Schulleben mal anders!

Geschrieben von Lukas Rosenkranz am in Aktuelles, Am Schulleben Beteiligte, Archiv, Das Schulleben, Kunst, Schüler

Die Grimmels-Challenges gehen im neuen Jahr in die nächste Runde! Ihr habt Euer Können und Eure Kreativität im letzten Jahr beim Sport, beim Grimmels-Logo, dem Grimmels-Himmel und vielen anderen Challenges bewiesen.

Für die erste Challenge in diesem Jahr habt Ihr Euere besten Schneebilder über die Abgabefunktion in Moodle eingesendet. Hier könnt Ihr einige Ergebnisse bewundern:

Letzte Woche waren Eure Haustiere an der Reihe. Dieses Jahr fällt die Grimmels-Tierschau zwar aus, aber dank der Challenge bekommen Eure Haustiere eine kreative Bühne:

Lust auf eine Grimmels-Challenge? Kein Problem! Es gibt fast jede Woche eine neue kreative Herausforderung. Mitmachen ist ganz leicht! Den Link und weitere Informationen findet Ihr in Moodle jeweils in den Klassenseiten ganz oben bei den Neuigkeiten. Bitte beachtet die Hinweise in Moodle. Alle Fragen rund um die Challenges beantwortet Euch gerne Frau Benz!

Text: Rsn Fotos: Kreatives Grimmels

Schule ohne Rassismus – Rechtsextremismus heute

Geschrieben von Lukas Rosenkranz am in Aktuelles, Archiv, Projekte

eine fächerübergreifende Unterrichtseinheit in Musik und Gemeinschaftskunde

In den vergangenen sechs Wochen haben wir, die Klasse 10b, uns fachübergreifend in Musik und Gemeinschaftskunde mit den Fragen, ob die Musik eine „Einstiegsdroge“ in den Rechtsextremismus ist und ob dieser eine Gefahr für die Demokratie in Deutschland darstellt, beschäftigt.

Zuerst haben wir uns in den einzelnen Fächern in das Thema eingearbeitet. In Gemeinschaftskunde bekamen wir ein Grundgesetzbuch, mit dem wir uns näher befasst haben und auf die „wichtigsten“ Grundrechte eingegangen sind. Außerdem setzten wir uns mit verschiedenen Arten von Extremismus (Islamismus, Rechts- und Linksextremismus) auseinander. Währenddessen beschäftigten wir uns in Musik mit verschiedenen Musikrichtungen und wie diese politisierend wirken können. Um dies herauszufinden, hörten wir uns nicht nur Lieder aus der damaligen NS-Zeit an, sondern auch aktuelle Lieder aus der rechten Szene, welche wir auf versteckte Symbole und Codes untersuchten. Da wir in Gemeinschaftskunde die Merkmale von rechtsextremen Einstellungen und die Grenzen der Meinungsfreiheit kennengelernt hatten, konnten wir diese Merkmale aus den Liedtexten herausarbeiten und mithilfe unseres Grundgesetzbuchs sowie dem Strafgesetzbuch auf deren Legalität überprüfen. Dadurch kam uns die Frage auf, ob man die Musik als „Einstiegsdroge“ in die rechte Szene bezeichnen kann.

Diese Frage begleitete uns die restliche Unterrichtseinheit, dazu schauten wir uns eine Doku darüber an, welche Rolle Musikveranstaltungen – wie z.B. Rechtsrockfestivals – spielen. Wir sind zu dem Entschluss gekommen, dass man immer aufpassen muss, da die Botschaften oft versteckt, aber trotzdem prägend sind und dass durch solche Veranstaltungen ein „falsches“ Gemeinschaftsgefühl entsteht.

Passend dazu schauten wir uns in Gemeinschaftskunde das rechtsextreme Spektrum in Deutschland an, welche Rolle die Parteien dabei spielen und diskutierten, ob der Rechtsextremismus eine Gefahr für die deutsche Demokratie darstellt. Dabei ist uns aufgefallen, dass die rechte Szene, auch durch die momentane „Querdenkerbewegung“, großen Zuwachs bekommt und man deswegen aufpassen muss, dass diese extremistischen Überzeugungen in unserer Gesellschaft nicht Überhand nehmen.

Ein großer Dank geht an Frau Scheller und Frau Grebenstein, die passend zu unserem Leitmotiv „Schule ohne Rassismus, Schule mit Courage“ diese Unterrichtseinheit für uns ermöglicht haben.

Text & Fotos: Leonie Kimmig und Leonie Adler, Sll, Grb

Der Musikalische Grimmels-Adventskalender

Geschrieben von Lukas Rosenkranz am in Aktuelles, Chor und Orchester

Musik zur Adventszeit – der klingende Adventskalender am Grimmels!

Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe zwei möchten die Grimmes-Schulgemeinschaft musikalisch durch die Adventszeit begleiten und haben unter der Leitung von Frau Grebenstein für jeden Tag ein Adventslied aufgenommen. Öffnet jeden Tag ein Tor des Kalenders und lauscht den adventlichen Klängen!


Challenge: Wer erkennt alle Lieder? Notiert die Titel der einzelnen Lieder und reicht eure Reihenfolge über die Ferien per Mail (teresa.grebenstein@grimmelshausen-gymnasium.de) bei Frau Grebenstein ein. Es gibt einen Preis zu gewinnen!

Das aktuelle musikalische “Türchen” wartet jeweils ganz unten auf Euch:

Dienstag, 01.12.2020

Mittwoch,02.12.2020

Donnerstag, 03.12.2020

Freitag, 04.12.2020

Samstag, 05.12.2020

Sonntag, 06.12.2020

Montag, 07.12.2020

Dienstag, 08.12.2020

Mittwoch, 09.12.2020

Donnerstag, 10.12.2020

Freitag, 11.12.2020

Samstag, 12.12.2020

Sonntag, 13.12.2020

Montag, 14.12.2020

Dienstag, 15.12.2020

Mittwoch, 16.12.2020

Donnerstag, 17.12.2020

Freitag, 18.12.2020

Samstag, 19.12.2020

Sonntag, 20.12.2020

Montag, 21.12.2020

Dienstag, 22.12.2020

Mittwoch, 23.12.2020

****Donnerstag, 24.12.2020****

Text & Musik: Grb

Licht und Schatten – die Winterreise von Franz Schubert in Bildern

Geschrieben von Lukas Rosenkranz am in Aktuelles, Am Schulleben Beteiligte, Archiv, Chor und Orchester

Die Winterreise, ein Liederzyklus von Franz Schubert, beschreibt ein lyrisches Ich beim Wandern
auf der Suche nach einem glücklicheren Dasein. Das Leben ist trostlos, der Winter ist eingetreten.
Das lyrische Ich sehnt sich nach Zuneigung, Liebe und Geborgenheit und möchte aus der
Ausweglosigkeit ausbrechen.

Die Schülerinnen und Schüler der Klasse 10b haben in einer Projektarbeit Inhalte einzelner Lieder
der Winterreise durch Schatten- bzw. Standbilder verdeutlicht. Das folgende Schattenspiel ist zum
Lied „Letzte Hoffnung“ entstanden.

Hier geht´s zum Video auf Vimeo! 

Text & Film: Grb

Archiv der Beiträge