Das Schulleben am Grimmels

Danke für 325.268 geradelte Kilometer!

Geschrieben von Lukas Rosenkranz am in Aktuelles, Archiv, Klima- und Umweltschutz, Sport

Stadtradeln 2021 beeindruckt mit 325.268 geradelten Kilometern! Offenburg hat nicht nur das beste Ergebnis im Ortenaukreis zusammengeradelt, sondern mit 1223 Aktiven zum ersten Mal eine vierstellige Anzahl von Teilnehmenden erreicht. Bundesweit nahmen in diesem Jahr 2172 Kommunen teil.

Das Grimmels hat mit dem zweitstärksten Schulteam einen ordentlichen Beitrag von 5206 km zu den insgesamt 325.268 km beigetragen, die zwischen dem 06. und 26. September in Offenburg zusammengeradelt wurden. Bei den Eltern lieferte Frau Meller die meisten Kilometer. Felix Fischer radelte bei den SchülerInnen die längste Strecke. Im Grimmels-Team der LehrerInnen und Beschäftigten trug Frau Self-Prédhumeau die meisten Kilometer zusammen.

Frau Flämig (Umwelt-AG, mit Poster) mit den erfolgreichsten StadtradlerInnen vom Grimmels (von links nach rechts: Elias Hepfer, Frau Flämig, Frau Meller, Frau Self-Prédhumeau, Felix Fischer)

Bei der Siegerehrung am 13. Oktober wurden die Urkunden von Bürgermeister Oliver Martini im technischen Rathaus an die Vertreter der
Teams überreicht.

Die Urkunde als Beweis für den Erfolg des Team Grimmels!

Da die Zahl der teilnehmenden Kommunen seit 2008 (23 Kommunen, 1813 Radelnde) stetig angestiegen ist und jedes Jahr mehr Radfahrende die Herausforderung annehmen, können wir uns sicher auf eine erfolgreiche Fortsetzung von Stadtradeln im nächsten Jahr freuen.

Text: Rsn Fotos: Flm

2. Platz im Landesfinale Jugend trainiert für Olympia Gerätturnen

Geschrieben von Christian Haist am in Aktuelles, Sport

Am 7. März wurde im Rahmen des Landesfinales von „Jugend trainiert für Olympia“ im Gerätturnen der Landessieger gekürt, der Baden-Württemberg beim Bundesfinale in Berlin vertreten darf. Unsere Mannschaft mit Marlene Kreisz, Leonie und Emily Falk, Leonie Adler und Carla Isen hatte im Wettkampf auf Regierungspräsidiumsebene mit einer geschlossenen Teamleistung den 1. Platz erzielt und sich als eine von vier Mannschaften für diesen Wettbewerb qualifiziert.

In einem starken Teilnehmerfeld mit mehreren Kader- und sogar Bundeskaderturnerinnen starteten unsere fünf hochmotiviert in den Wettkampf. Dieser begann mit dem Stufenbarren, an dem besonders die Schwestern Emily und Leonie Falk mit sehr sauberen Übungen überzeugten. Aber auch Marlene Kreisz kam gut durch ihre Übung und steuerte eine hohe Punktzahl zum Geräteergebnis bei. Das “Zittergerät”, der Schwebebalken, wurde ebenfalls souverän gemeistert. Hier sammelten Leonie Adler und Leonie Falk mit ihren sturzfreien und anspruchsvollen Übungen die meisten Punkte. Am Boden galt es, die Kampfrichter mit akrobatischen und zugleich eleganten Übungen zu überzeugen. Unsere Turnerinnen präsentierten teilweise spektakuläre Saltos, und Carla Isen erhielt besonders aufgrund ihrer sauber ausgeführten gymnastischen Sprünge eine der höchsten Wertungen des Tages. Beim Sprung als letztem Gerät konnten schließlich weitere hohe Wertungen erzielt werden.

Am Ende reichte es für die Grimmels-Schülerinnen zwar nicht zum Landessieg, dafür erturnten sie sich aber einen sensationellen zweiten Platz, auf den sie wirklich stolz sein können. Selten hat es eine Mannschaft des Grimmelshausen-Gymnasiums bei einem Landesfinale so weit nach vorne geschafft. Dieser Erfolg bildet einen schönen Abschluss einer insgesamt sehr erfolgreichen Wettkampfphase. Herzlichen Glückwunsch an die Turnerinnen!


Text: L. Schulz

 


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bild: B. Schindler

 

Archiv der Beiträge