Sokrates und Odysseus – Graecumsprüfungen 2022

Alle neun angetretenen Schülerinnen und Schüler aus unseren zehnten Klassen haben während des Abiturs ihr Graecum mit einem Schnitt von 1,8 bestanden.

In ihrer schriftlichen Prüfung Anfang Mai stellten sie unter Beweis, dass sie antike griechische Texte über den Philosophen Sokrates ins Deutsche übersetzen können, zwei Monate später forderte die mündliche Prüfung sie damit heraus, Ausschnitte aus Homers Odyssee im richtigen Rhythmus vorzulesen und zu übersetzen und über die Erlebnisse des Odysseus und Besonderheiten dieser berühmten Dichtung Bescheid zu wissen, das zu den ältesten Werken der europäischen Literatur gehört.

Allen sei hiermit gratuliert.

Text: Add Bilder: Leonie Mehrgardt

Zweimal Karlsruhe und zurück

Einen Ausflug ins Badische Landesmuseum durften zwei Latein-Gruppen mit ihren Lehrern Frau Sigrist, Herrn Fuhr und Frau Reinacher-Rießland unternehmen. Dabei ging es nach einer durch verschiedene Spiele kurzweiligen Zugfahrt mit der Klasse 6ac am 25.01. und der Klasse 8b am 27.01.22 nach Karlsruhe. Dort bekamen die Schülerinnen und Schüler eine Führung durch die antike (griechisch-römische) Sammlung und konnten ihre Kenntnisse zum Leben in der Antike und antiken Mythen aufbessern und erweitern. So wurde ihnen beispielsweise anhand einer im Meer gefundenen Statue gezeigt, dass die Statuen damals bunt bemalt waren. Dies ließ sich an erhaltenen Farbresten an dem Teil der Statue erkennen, der im Sand gesteckt hatte.

Die 6. Klasse durfte nach diesem Input-Teil selbst aktiv werden: Aufgabe war es, mithilfe vorgegebener Materialien und Tablets einen Stop-Motion-Film zu den Aufgaben des Herkules zu drehen. Alle machten sich begeistert an die Arbeit und stellten dabei auch Bilder-Rekorde auf, denn je mehr Bilder gemacht werden, desto flüssiger erscheinen die Bewegungen der Figuren oder desto besser ist ein Text lesbar. Die Ergebnisse waren und sind wirklich grandios und können im Folgenden bestaunt werden. Die Schülerinnen und Schüler haben die Antike wahrlich zum Leben erweckt!

Insgesamt ein sehr gelungener, wenn auch eisiger Ausflug nach Karlsruhe. Ich, Frau Sigrist, danke an dieser Stelle allen Lateinern für das tolle halbe Jahr Latein, es war wirklich schön.

Liebe Lateiner: Bleibt weiterhin so gut gelaunt und habt Spaß am Fach Latein!

Text: Sgr   Bilder: Fhr, Rnc, Sgr

ARTE-Fernsehteam im Grimmels

Der deutsch-französische Fernsehsender ARTE war erneut zum Drehtermin im Grimmelshausen-Gymnasium in Offenburg.

Für die Kinder-Nachrichtensendung Arte Junior – Das Magazin kam am letzten Montag ein Drehteam in die Klasse 6b des Grimmelshausen-Gymnasiums. Das Thema der Fragestunde lautete „Le prix Nobel de la paix / Der Friedensnobelpreis“, weil die diesjährigen Preisträger letzte Woche bekannt gegeben wurden.

Das Team von Arte kam mit einem Redakteur, einem Kameramann und einem Tontechniker ans Grimmels. Trotz der anfänglichen Aufregung waren die Schülerinnen und Schüler sehr konzentriert bei der Sache und durften erleben, wie Fernsehaufnahmen in Wirklichkeit zustande kommen. So mussten viele Szenen aus unterschiedlichen Gründen (Licht, Ton, Versprecher, Nebengeräusche) mehrmals gedreht werden. Die Kommunikation mit den Mitarbeitern erfolgte fast ausschließlich auf Französisch, was für die Schülerinnen und Schüler auch schon eine Herausforderung darstellte. Dabei arbeiteten die Kinder sehr konzentriert mit und das Team war sehr zufrieden. Manche Aufnahmen klappten wie am Schnürchen, der ein oder andere Versprecher sorgte aber auch für Gelächter. Nur schade, dass (wie immer beim Fernsehen) nicht alle Aufnahmen am Ende auch im Video landeten.

Für die Fragestunde besucht ARTE abwechselnd eine deutsche und eine französische Schulklasse und auch die Fragen der Sechstklässler des Grimmelshausen-Gymnasiums wurden auf Deutsch und auf Französisch gestellt. Diese Erfahrung im Französisch-Unterricht dürfte den Schülerinnen und Schülern (und auch der Fachlehrerin Frau Flämig) noch länger im Gedächtnis bleiben.

Zu sehen: In der ARTE-Mediathek https://www.arte.tv/de/videos/106015-000-A/fragestunde-der-nobelpreis/

Dieses Projekt steht beispielhaft für die hervorragende Arbeit des Grimmelshausen-Gymnasiums im Fach Französisch, für die die Schule am 1. Oktober 2018 vom französischen Staat mit dem LabelFrancÉducation ausgezeichnet wurde. Das LabelFrancÉducation, das seit 2012 existiert, erhalten öffentliche wie private Schulen mit bilingualen Exzellenz-Zügen in französischer Sprache, die in besonderer Weise zur Verbreitung der französischen Sprache und Kultur beitragen.

Text & Bilder: Svea Flämig