Skip to main content

17. Juni 2024
eingestellt von Lukas Rosenkranz

Fünftklässler besuchen den Weltladen Regentropfen

Im Rahmen der Unterrichtseinheit ‚Verantwortlich handeln‘ hat die evangelische Religionsgruppe zusammen mit Herrn Gnädinger und Frau Fobel den Weltladen  in Offenburg besucht.

Die Arbeit und Struktur des Weltladens wurden den Schülerinnen und Schülern von Frau Jana Rosenkranz anschaulich vermittelt:

Vor der Tür des Ladens ging es um Fragen wie: Wo kauft ihr ein? Was könnten Unterschiede zum Weltladen sein?

Austauschrunde mit Frau Rosenkranz

Dann konnten die Kinder den Laden mit allen Sinnen erkunden: Zu zweit sollten sie einen Gegenstand suchen, der

  • schön aussieht
  • gut riecht
  • aussieht, als würde er lecker schmecken
  • sich gut anfühlt
  • sich in seiner Funktion nicht auf Anhieb erschließt

In der anschließenden Austauschrunde mitten im Laden  erhielten die Kinder anhand der ausgewählten Gegenstände Einblick in die Organisation des Weltladens und Informationen zu den Kriterien des fairen Handels.

Im Untergeschoss wurde dies am Beispiel einer Frauenkooperative auf den Philippinen konkret.

Die Frauen der Kooperative haben sich zusammengeschlossen, um ihre Upcycling-Produkte zu produzieren und zu vermarkten: Taschen und Behälter aus alten Trinktüten wie Caprisonne.

So haben sie sich eine eigene Einnahmequelle erschlossen und sind dabei quasi ihr eigener Chef.

Obwohl schon sechs Unterrichtsstunden am Vormittag hinter den Schülerinnen und Schülern lagen, waren sie konzentriert bei der Sache und erhielten einen interessanten Einblick in die Welt des fairen Handels und einen Anstoß, wie man mit dem Kauf dieser Produkte die Situation von Menschen in anderen Teilen der Welt verbessern kann.

 

Text & Foto: Fbl

Logo: Weltladen Regentropfen Offenburg e.V.