Begeisterung und Bewegung am neuen Grimmels-Kletterparcours

„Wie findet Ihr den neuen Schulhof?“ Auf diese Frage hört man am Grimmels nur begeisterte Antworten. Die SchülerInnen des Grimmelshausen-Gymnasiums bewegen sich seit Einweihung im Februar in jeder Pause mit Freude auf den neuen Kletter-und Balanciergeräten.

Der hintere Teil des Schulhofes hatte nach vierzig Jahren eine Neugestaltung verdient. Besonderen Wert wurde dabei auf Bewegungsmöglichkeiten in den Pausen und natürlich Sicherheit gelegt. In enger Zusammenarbeit mit den Planern des Landschaftsarchitekturbüros Kappis und der Schulgemeinschaft wurde das Konzept auf die Bedürfnisse der SchülerInnen abgestimmt. So entstanden neue Bereiche auf dem Schulhof, die den unterschiedlichen Altersstufen gerecht werden: Ein neuer Basketball-Platz, eine Tischtennisplatte, viele Sitzgelegenheiten, sowie ein ca. 20 Meter langer Balancier- und Kletterparcours aus Seil-, Hangel- und Kletterelementen laden alle SchülerInnen dazu ein, sich vor der nächsten Stunde an der frischen Luft aufzuhalten und auszutoben.

Die hochwertige Kletterinstallation aus Robinienholz passt dabei hervorragend zum alten Baumbestand, der im Sommer Schatten spendet und den Schulhof kühlt. Bei der Sanierung wurde besonderer Wert auf den Erhalt der alten Platanen gelegt. Das alte, schwere Betonpflaster wurde durch einen leichteren Sandbelag ersetzt, der die Wurzeln entlastet und Oberflächenwasser besser versickern lässt. Dass dieser Belag an mediterrane Boule-Plätze erinnert, passt auch hervorragend zum Grimmelshausen-Gymnasium mit seinem beliebten bilingualen Französischzug. Ein neues Lieblingsplätzchen wird im Sommer bestimmt die neue Sitzumrandung unter der mittleren Platane. Zusammen mit Sitzsteinblöcken entsteht so ein Sitzbereich, der im Sommer als „Außenklassenzimmer“ genutzt werden kann.

Die Aufenthaltsqualität für die SchülerInnen am Grimmelshausen-Gymnasium ist durch die Umgestaltung des Schulhofes ein gutes Stück besser geworden. Dank der Pflege des Außengeländes durch die grüne Hand der Lebenshilfe Offenburg-Oberkirch e.V. kann das Grimmelshausen-Gymnasium aber auch in anderen Bereichen mit tollen Aufenthaltsräumen punkten: Dem Schulgarten mit Wildbienenhaus und Teich und dem Staudengarten an der Stadtmauer, die in den Pausen gerne als ruhigere Ecken genutzt werden. Im Gebäude bieten mehrere Sofaecken, aber auch die Mediathek in den historischen Räumen des Klostergebäudes viele Möglichkeiten für Gespräche und konzentriertes Arbeiten in den Pausen und Freistunden.

Text & Fotos: Rsn