Das Schulleben am Grimmels

Beiträge mit Tag ‘Wettbewerb’

„Lesen IST eine Welt im Kopf“

Geschrieben von Lukas Rosenkranz am in Aktuelles, Archiv, Presseberichte, Schüler

Erfolgreiche Teilnahme beim Wettbewerb „Wortartist 2021“ von Stadtlesen

Die Aktion Stadtlesen hat es sich zum Ziel gemacht dem Buchlesen eine Bühne zu bieten und den Menschen ihre oft verloren gegangene Phantasie zurückzubringen. Die Aktion tourt in diesem Jahr zum dreizehnten Mal von Ende April bis Mitte Oktober durch insgesamt 28 ausgewählte Städte in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Für Offenburg stellt die Teilnahme eine besondere Ehre dar, denn die Austragungsstädte wurden aus 262 nominierten Städten ausgewählt!

Link zu Stadtlesen: https://www.stadtlesen.com/lesestaedte/offenburg-2/

Die Aktion Stadtlesen fand in Offenburg vom 15. Bis 18 Juli unter der Schirmherrschaft von Oberbürgermeister Steffens und unter der Partnerschaft der Markant AG statt. Neben der Vorstellung von Büchern und Lesungen sind auch Schreibwettbewerbe für alle Altersklassen von ErstklässlerInnen bis hin zu AbiturientInnen fester Bestandteil der Aktion. Dieses Jahr konnten SchülerInnen bis zum 25. Juni Texte zum Thema „Was bedeutet Glück für mich” einreichen. Genre und Textgattung waren dabei völlig frei – getreu der Idee von Stadtlesen: „Frei, wie der Geist der Phantasie der Anwärter des Wortartisten sein soll“

Die Preisverleihung fand am Donnerstag nach der offiziellen Eröffnung bei StadtLesen um 18.00 Uhr am Marktplatz in Offenburg statt. Vor vollbesetzten Zuschauerplätzen konnten die diesjährigen Gewinner des Schreibwettbewerbs „Wortartist” ihre Texte präsentieren. Zwei Grimmels-SchülerInnen durften sich dabei besonders freuen:

1. Platz: Katharina Lux, 9a Grimmelshausen Gymnasium

3. Platz: Finn Bergmann, 8a Grimmelshausen-Gymnasium

Unter folgenem Link geht es zum Bericht der badischen Zeitung :

https://www.badische-zeitung.de/kleine-und-grosse-augenblicke-des-gluecks–203446327.html

Text: Rsn Bilder: Stadtlesen, Fam. Lux

Mit “Robin Hood” zur Nominierung!

Geschrieben von Lukas Rosenkranz am in Aktuelles, Junge Theaterakademie Offenburg, Theater AG, Theater am Grimmels, Theateraufführungen

Wir freuen uns, dass unsere Theaterprodukton „Robin Hood“ für den Landesamateurtheaterpreis Baden-Württemberg 2021 (LAMATHEA) nominiert wurde!

Szene aus "Robin Hood" 2019
Szene aus “Robin Hood” 2019

In der Mitteilung des Landesamateurtheaterverbands Baden-Württemberg heißt es:
Eure Produkton „Robin Hood“ gehört zu den Nominierten für den Landesamateurtheaterpreis „LAMATHEA“ 2021 und damit zu den drei herausragenden Produktionen in der Kategorie „Theater mit Kindern und Jugendlichen“!

Text & Bilder: Bne

Das Grimmels gratuliert: Luisa Mehrgardt auch im Bundeswettbewerb erfolgreich!

Geschrieben von Lukas Rosenkranz am in Aktuelles, Am Schulleben Beteiligte, Das Schulleben, Schüler

Nach dem sehr guten Ergebnis im Landeswettbewerb konnte Luisa Mehrgardt auf Bundesebene ihr (philosophisches) Talent erneut bestätigen: Die Herausforderung bestand in der zweiten Runde des Wettbewerbs Philosophischer Essay des Fachverbands Philosophie darin, innerhalb eines Wochenendes zu einem ausgewählten Thema einen Essay in einer Fremdsprache – Englisch oder Französisch – zu verfassen. Luisa gelang es, mit einem englischsprachigen Essay zu dem Zitat von Judith Butler: „Should we not be wary of any conclusive or final knowledge?“ („Sollten wir uns nicht vor jedem abschließenden oder endgültigen Wissen hüten?“), die Jury zu überzeugen und sie erreichte den 4. Platz im Bundeswettbewerb. In ihrem Essay ordnet sie zunächst das Zitat erkenntnistheoretisch ein, um dann – geknüpft an das Bild einer Suche nach dem richtigen Weg – in einem weiten Bogen von Sokrates über Kant bis hin zu Habermas‘ diskursethischem Ansatz, das Prinzip relativen oder vorläufigen Wissens als Grundbedingung für eine Gesellschaft zu propagieren, die Probleme lösen und Herausforderungen bewältigen will. Mit dieser aktualisierten Version einer aufklärerischen Geisteshaltung unter den Menschen löst sie das Zitat – an dieser Stelle sicherlich im Sinne Butlers selbst – in einer gesellschaftlichen Perspektive auf und zeigt so, wohl ebenfalls in den Augen der Jury, plausibel auf, dass Philosophie eben immer wieder auch auf das konkrete Handeln zielt. Mit diesem Ergebnis gehört sie zu den fünf TeilnehmerInnen, die über ihre Leistung beim Essay-Wettbewerb als KandidatInnen der Studienstiftung des deutschen Volkes vorgeschlagen werden. Die Schulgemeinschaft des Grimmelshausen-Gymnasiums gratuliert zu diesem besonderen Erfolg!

Text & Bild: Hg

Erfolgreiche Philosophinnen am Grimmelshausen-Gymnasium

Geschrieben von Lukas Rosenkranz am in Aktuelles, Archiv, Das Schulleben

Der diesjährige Wettbewerb Philosophischer Essay des Fachverbands Philosophie hat dem Grimmelshausen-Gymnasium einen besonderen Erfolg beschert. Von den drei Teilnehmerinnen der Oberstufe (JS I & II) erreichte Luisa Mehrgardt im Landeswettbewerb den hervorragenden zweiten Platz. Mit einem Brief-Essay zu dem Zitat von Jean-Jacques Rousseau „Auf seine Freiheit verzichten heißt, auf sein Menschtum, auf die Menschenrechte, sogar auf seine Pflichten zu verzichten“ gelang der Nachwuchsphilosophin eine Einordnung der aktuellen Debatte um die Corona-Maßnahmen und mit diesem Erfolg qualifizierte sie sich zugleich für den Bundeswettbewerb, der am vergangenen Wochenende online stattfand.

Die weiteren möglichen Themen der Aufgabenstellung des Wettbewerbs waren erstens die Beantwortung der Frage: Müssen wir glücklich sein wollen?, zweitens das Habermas-Zitat: „Gesellschaften reproduzieren sich, indem sie vermeiden, daß zu viele Irrtümer tradiert werden.“ und als Thema III: „Unser Denken […] ist ein Sinn, mittels dessen wir das Unendliche ausspähen und unter anderem mathematisch darstellen können.“  (Markus Gabriel).

Bild & Text: Hg

Vorlesewettbewerb!

Geschrieben von Lukas Rosenkranz am in Aktuelles, Am Schulleben Beteiligte, Schüler

Vorlesewettbewerb der 6. Klassen am Mo, 14.12.2020

Dieses Jahr ist alles anders … auch der/die Sieger/in des Vorlesewettbewerbs der 6. Klassen musste dieses Mal vor kleinerer Runde als sonst ausgewählt werden. Aber der Wettbewerb konnte stattfinden und die Jury bestehend aus drei Schülerinnen und Schülern der drei 6. Klassen und den Deutschlehrerinnen Frau Pooth-Risoud, Frau Steiert und Frau Rediker durften drei begabte Vorleserinnen und Vorleser erleben.

Den Anfang machte Pia Eichner (6a), die den Prolog aus dem Buch Land of Stories vorlas und die uns alle in eine spannende Zauberwelt entführte. Jakob Sester (6c) nahm uns mit in die Welt des kleinen Drachen Kokosnuss und dessen Abenteuern im Dschungel. Schließlich las Damian Schillinger (6b) aus dem Buch Die Händlerin der Worte vor und konnte die Jury mit seinem lebendigen und anschaulichen Vorlesen begeistern. Er wird das Grimmels nun bei der nächsten Runde des Vorlesewettbewerbs vertreten.

Wir drücken ihm die Daumen und sind stolz darauf, dass wir so tolle Vorleserinnen und Vorleser am Grimmels haben.

Von links nach rechts: Jakob Sester, Pia Eichner, Damian Schillinger

Die Sieger stehen fest! Beim 62. regionalen Vorlesewettbewerb 2020 / 2021 gewinnt Damian Schillinger gemeinsam mit Felix Reinschmidt auf Kreisebene!

https://www.badische-zeitung.de/die-besten-ortenauer-vorleser-stehen-fest#downloadpaper

Text & Foto: Barbara Rediker

Archiv der Beiträge