Das Schulleben am Grimmels

Rechtlicher Rahmen für schulische Testungen und Alternativen

Geschrieben von Christian Haist am in Ankündigungen, Archiv

Unser Angebot der Lolli-Tests (voraussichtlich ab dem 4.10.) ist insgesamt auf eine positive Resonanz gestoßen.

Dennoch gibt es Eltern, die eine Teilnahme ihres Kindes an der Testung durch die Antigen-Schnelltests oder durch die PCR-Lolli-Tests oder durch beide Tests nicht wünschen. Aus diesem Grunde ist hier nochmals der rechtliche Rahmen der schulischen Testungen sowie die Alternativen zur Testung in der Schule dargelegt:

  • Corona-Tests in der Schule

Aufgrund der Corona-Verordnung Schule vom 26. September 2021 sind wir als öffentliche weiterführende Schule verpflichtet, allen Schülern und Schülerinnen in jeder Schulwoche entweder drei Antigen-Schnelltests oder zwei PCR-Tests anzubieten. Den Zeitpunkt, den Ort und die Organisation der Testung bestimmt die Schulleitung.

Immunisierte Schülerinnen und Schüler (geimpft oder genesen) sind von der Testung ausgenommen.

  • Keine Teilnahme an den schulischen Corona-Testangeboten (nicht immunisierte Personen)

Zur Vermeidung des Zutrittsverbots zur Schule und des Teilnahmeverbots am Unterricht kann der erforderliche Testnachweis auch außerhalb der Schule durch einen entsprechenden Leistungserbringer nach § 6 Absatz 1 der Coronavirus-Testverordnung vom 24. Juni 2021 erbracht werden (also durch einen Arzt oder bei einer offiziellen Teststation). Dabei ist zu beachten, dass die zugrundeliegende Testung im Falle eines Antigen-Schnelltests maximal 24 Stunden, im Falle eines PCR-Tests maximal 48 Stunden zurückliegen darf.

  • Vorlage der außerschulischen Testnachweise bei Nicht-Teilnahme an den schulischen Testungen

Der Testnachweis ist in der Schule an den festgelegten Testtagen vorzulegen.

Wir werden voraussichtlich in der Woche ab dem 4. Oktober 2021 an den beiden Testtagen Montag und Donnerstag neben den Antigen-Schnelltests auch Lolli-Tests durchführen. Diese Doppelstrategie ist notwendig, bis sich das Verfahren mit den Lolli-Tests eingespielt hat. Sollten wir mit den Lolli-Tests nicht am Montag beginnen können, kommt als dritter Testtag (erforderlich bei Testungen mit Antigen-Schnelltests) der Freitag hinzu.

Sollte Ihr Kind an den schulischen Testungen nicht teilnehmen, ist der entsprechende Testnachweis vorzulegen:

  • am Montag und Donnerstag, wenn Sie PCR-Testnachweise erbringen oder
  • am Montag, Donnerstag und Freitag, wenn Sie Antigen-Schnelltestnachweise vorlegen

Diese Testtage gelten zunächst für die beiden Wochen ab dem 4.10.

Archiv der Beiträge