• Home
  • Archiv
  • Halleluja als Krönung unterm Kronleuchter: Musikalische Höhepunkte im Festspielhaus Baden-Baden

Halleluja als Krönung unterm Kronleuchter: Musikalische Höhepunkte im Festspielhaus Baden-Baden

Zum Jahresende präsentiert das Festspielhaus Baden-Baden seinen Konzertbesuchern alljährlich musikalische Glanzlichter und bedeutende klassische Jahrhundertwerke. So auch in diesem Jahr, wo es zahlreichen Schülerinnen und Schüler des Grimmels auf Grund dank stark rabattierter Tickets des Festspielhauses ermöglicht wurde, verschiedene dieser herausragenden Konzertveranstaltungen live  mitzuerleben.

Im Musikunterricht der Oberstufe wurden einzelne Werke des Programmes vorbereitet, so dass die jungen Konzertbesucher neben einer großen Portion an Neugierde und Vorfreude auch hilfreiches Vorwissen zu den Werken mitbrachten, was den Gesamtgenuss noch steigerte. Zum einen standen mit Haydns „Die Schöpfung“, das vom Dresdner Kammerchor und den Bamberger Symphonikern aufgeführt wurde und Georg Friedrichs Händels „Der Messias“, aufgeführt vom RIAS Kammerchor und der Akademie für Alte Musik Berlin, zwei der bedeutendsten Oratorien auf dem Programm.

Zum anderen durfte man Zeuge einer Verdi-Gala mit dem mittlerweile 81-jährigen Jahrhundertsänger Placido Domingo werden, dem es erstmalig gelang nach der Coronapandemie das Festspielhaus mit seinem Fassungsvermögen von 2500 Personen bis auf den letzten Sitzplatz zu füllen. Händels „Messias“, in dem die weihnachtliche Menschwerdung des Messias einen breiten Raum einnimmt, konnte die jungen Konzertbesucher nicht nur für die theologische Botschaft sensibilisieren, sondern durch die enorme barocke Freude und Pracht von Händels Musik alle in eine festliche vorweihnachtliche Stimmung versetzen. Im weihnachtlich geschmückten Konzertsaal ertönte unter dem prächtigen Kronleuchter das fulminante „Halleluja“.

Text & Bilder: Mre

Musik, Exkursion, Festspielhaus