Das Schulleben am Grimmels

Archiv für 21. April 2021

Fragen für das „Arte Journal Junior“

Geschrieben von Lukas Rosenkranz am in Aktuelles, Archiv, bili, Bilingualer Zug, Sprachen

Besondere Umstände fordern besondere Maßnahmen…

Da in der aktuellen Corona-Situation nicht wie üblich ein Filmteam des deutsch-französischen Kultursenders arte aus Straßburg zu uns kommen durfte, haben einige freiwillige Französisch-Schülerinnen und -Schüler der Klasse 6b Fragen zum Thema “Tierversuche” selbständig formuliert und zu Hause gefilmt. So konnten der Redaktion in Straßburg 16 Fragen geschickt werden – auf Deutsch oder Französisch – aus denen einige ausgewählt und in der “Fragestunde” des Arte Journal Junior beantwortet werden.

Wir sind gespannt auf die Antworten und freuen uns darauf, einige unserer Schülerinnen und Schüler im Fernsehen zu sehen!

Die Sendung wird am Sonntag, den 25. April um 9:05 Uhr in arte ausgestrahlt.

Herzlichen Dank nochmals für Eure Teilnahme und Euren Mut!

Text: Brd

Das Grimmels gratuliert: Luisa Mehrgardt auch im Bundeswettbewerb erfolgreich!

Geschrieben von Lukas Rosenkranz am in Aktuelles, Am Schulleben Beteiligte, Das Schulleben, Schüler

Nach dem sehr guten Ergebnis im Landeswettbewerb konnte Luisa Mehrgardt auf Bundesebene ihr (philosophisches) Talent erneut bestätigen: Die Herausforderung bestand in der zweiten Runde des Wettbewerbs Philosophischer Essay des Fachverbands Philosophie darin, innerhalb eines Wochenendes zu einem ausgewählten Thema einen Essay in einer Fremdsprache – Englisch oder Französisch – zu verfassen. Luisa gelang es, mit einem englischsprachigen Essay zu dem Zitat von Judith Butler: „Should we not be wary of any conclusive or final knowledge?“ („Sollten wir uns nicht vor jedem abschließenden oder endgültigen Wissen hüten?“), die Jury zu überzeugen und sie erreichte den 4. Platz im Bundeswettbewerb. In ihrem Essay ordnet sie zunächst das Zitat erkenntnistheoretisch ein, um dann – geknüpft an das Bild einer Suche nach dem richtigen Weg – in einem weiten Bogen von Sokrates über Kant bis hin zu Habermas‘ diskursethischem Ansatz, das Prinzip relativen oder vorläufigen Wissens als Grundbedingung für eine Gesellschaft zu propagieren, die Probleme lösen und Herausforderungen bewältigen will. Mit dieser aktualisierten Version einer aufklärerischen Geisteshaltung unter den Menschen löst sie das Zitat – an dieser Stelle sicherlich im Sinne Butlers selbst – in einer gesellschaftlichen Perspektive auf und zeigt so, wohl ebenfalls in den Augen der Jury, plausibel auf, dass Philosophie eben immer wieder auch auf das konkrete Handeln zielt. Mit diesem Ergebnis gehört sie zu den fünf TeilnehmerInnen, die über ihre Leistung beim Essay-Wettbewerb als KandidatInnen der Studienstiftung des deutschen Volkes vorgeschlagen werden. Die Schulgemeinschaft des Grimmelshausen-Gymnasiums gratuliert zu diesem besonderen Erfolg!

Text & Bild: Hg

Archiv der Beiträge