Das Schulleben am Grimmels

Polenaustausch OLSZTYN 2019

Geschrieben von Christian Haist am in Aktuelles, Archiv, Austausch Olsztyn

Es war wieder soweit, die Polen standen vor der Tür. Genauer gesagt vor dem Kaufland, wo wir sie nach ihrer 22-stündigen Busfahrt gemeinsam abholten. Die Vorfreude auf das Kennenlernen, oder auch für einige Teilnehmer das Wiedersehen der polnischen Schüler, war groß. Die Sprachbarriere hinderte uns nicht daran, uns auszutauschen. Bei unseren Programmpunkten, wie das Tretbootfahren am Titisee oder das Highlight „Europapark“, kamen wir uns immer näher. So wurde aus beiden Gruppen eine Gruppe, die sich sogar außerhalb des Programms traf. Wir organisierten zum Beispiel eine Gartenparty in Deutschland und ein traditionelles Pierogi-Essen in Polen. Der Abschied der polnischen Schüler in Deutschland war nicht schwer, da wir wussten, dass wir sie schon bald wiedersehen würden.

Nur eine Woche später flogen wir schon zu ihnen nach Olsztyn. Das Fliegen verkürzte die Reisezeit, somit konnten wir zwei Tage länger in Polen bleiben. Wir lebten in den Familien unserer Austauschpartner in Olsztyn, der Partnerstadt von Offenburg. Passend dazu feierten wir in beiden Städten das 20-jährige Jubiläum der Partnerschaft. In unserem gemeinsamen Projekt haben wir uns in diesem Jahr mit den Patronen unserer beiden Schulen, „Grimmelshausen“ und „Georg und Maria Dietrich“, beschäftigt.

Im Gegensatz zu Deutschland, wo alle Ausflüge im näheren Umkreis, also im Schwarzwald oder in der Ortenau, stattfanden, brachten uns in Polen lange Busfahrten zu unseren Ausflugszielen. Wir besuchten die Städte Danzig, Thorn und Warschau. Nach den Städtebesichtigungen waren die gemeinsamen Treffen am See eine schöne Abkühlung. Da das Wetter heiß und sonnig war, freuten wir uns vor allem bei der Kanufahrt und beim gegenseitigen Nassspritzen. Ein tränenreicher Abschied trennte uns, doch die Hoffnung auf ein Wiedersehen bleibt.

Text: J. Strohmaier (10a) und N. Bruhier (10b) 

Foto: B. Schindler

Archiv der Beiträge