Das Schulleben am Grimmels

ARTE-Dreh unter Pandemie-Bedingungen

Geschrieben von Lukas Rosenkranz am in Aktuelles, Am Schulleben Beteiligte, Bilingualer Zug, Internationale Kontakte, Internationale Kontakte, Projekte, Sprachen

Bereits seit vier Jahren kommen Drehteams des deutsch-französischen Senders ARTE an das Grimmelshausen-Gymnasium, um mit den 6. Klassen Aufnahmen für die „Fragestunde“ zu machen. An diesem Dienstag war es wieder soweit und die Schülerinnen und Schüler der Klasse 6c durften für die Rubrik des ARTE Journal Junior ihre Fragen zum Thema „Blutgruppen – les groupes sanguins“ in die Kamera sprechen. Für die Sprech-Aufnahmen selbst konnten die Masken auf Schülerseite abgenommen werden. Auch außergewöhnlich war, dass das Drehteam (mit Masken) den „Klassenraum“ in den Schulhof verlegte – somit war eine gute Lüftung während der Dreharbeiten garantiert. Für die Kinder, die mit Freude und Konzentration bei der Sache waren, stellte die Teilnahme an Fernsehaufnahmen eine besondere Erfahrung dar. Die Ergebnisse sind am Sonntag, den 4. Oktober ab 9:00 Uhr im ARTE Journal Junior zu sehen.

 

Text: Hg Fotos: Hg

Filmabend Vision Demokratie – Offenburger Jugend filmt!

Geschrieben von Christian Haist am in Aktuelles, Archiv, Presseberichte, Projekte

Am Mittwoch, dem 13. November, wurden im Salmen die sechs Kurzfilme präsentiert, die im Rahmen des Bildungsprojekts Baukasten Demokratie der Jungen Theaterakademie, einer Kooperation der Stadt Offenburg, der VHS Offenburg und dem Grimmelshausen-Gymnasium, im Schuljahr 2018/19 entstanden sind. Jugendliche von zwei Offenburger Schulen, dem Grimmelshausen-Gymnasium und der Erich-Kästner-Realschule, entwickelten und drehten Kurzfilme zu Fragen der Demokratie in Geschichte und Gegenwart. In den gemeinsamen Entstehungsprozess konnten sie ihre eigenen Erfahrungen, Gedanken und Visionen einbringen und ihnen einen kreativen, künstlerischen Ausdruck geben.

Das Ziel des Projekts Baukasten Demokratie, ist der Aufbau eines partizipativen Kulturarchivs von Jugendlichen über unser kollektives Gedächtnis und über die Grundlagen unseres Zusammenlebens.

An dem sehr gut besuchten Filmabend im Salmen wurden zu folgenden Themen Kurzfilme präsentiert:

  1. Badische Revolution: Die 13 Forderungen des Volkes Baden
  2. Badische Revolution: Karl-Heinrich Schaible – ein Offenburger Revolutionär
  3. Nach 1945: Der Gengenbacher Höllhof – ein demokratisches Erziehungsheim (1947-1950)
  4. Gegenwart: Sexisme – Non! (französisch mit deutschen Untertiteln)
  5. Erinnerungen: Was geht uns Geschichte heute noch an? Eine russlanddeutsche Familiengeschichte
  6. Visionen: Arbeit und Freiheit – eine choreographische Annäherung

Die ersten fünf Filme entstanden im Rahmen von Unterrichtsprojekten und Arbeitsgemeinschaften des Grimmelshausen-Gymnasiums; der letzte Film wurde von Schülerinnen und Schülern der Erich-Kästner-Realschule gedreht. Projektleiter war Dr. Paul Barone; für Filmregie, Kamera und Schnitt zeichnete Zaid Ghasib verantwortlich; die Kostüme entstanden unter der Leitung von Cornelia Barone.

In Zukunft sollen weitere Kooperationen mit Offenburger Schulen hinzukommen. Die Filmprojekte können auch in den Fachunterricht (z.B. Geschichts-, Religions-/Ethik-, Gemeinschaftskunde- oder Fremdsprachenunterricht) eingebunden werden.

Text: S. Self-Prédhumeau

 

Foto: P. Barone

Lesen Sie hier zwei Berichte zum Filmabend im Salmen

 

Projekt im Schulgarten

Geschrieben von Christian Haist am in Aktuelles, Archiv, Das Schulleben, Projekte

Seit Beginn des Schuljahres 2018/2019 kann im Schulgarten des Grimmelshausen-Gymnasiums Offenburg in einem Hochbeet gegärtnert werden. Die Schulsozialarbeiterin startete mit zwei kleinen Gruppen von je sechs Schülerinnen und Schülern der fünften und sechsten Klassen das Projekt „Kids im Garten“.  Über einen Zeitraum von einigen Wochen trafen sich die Kinder mit der Schulsozialarbeiterin, um im Schulgarten ein Hochbeet aufzubauen und zu bepflanzen. Die Kinder zeigten viel handwerkliches Geschick und einen verantwortungsbewussten Umgang mit Akkuschrauber, Hammer und Gartengeräten. Nach dem Aufbau konnte dann die eigentliche Gartenarbeit beginnen. Mit viel Eifer wurde das Hochbeet mit Zweigen, Kompost, Laub und Erde gefüllt, so dass schließlich Feldsalat und Rucola ausgesät werden konnten.

Unterstützt wurde das Projekt von der Stadt Offenburg im Rahmen des Förderprogramms „Gesund aufwachsen und leben in Offenburg“. In diesem Jahr wurden Projekte zum Thema „Achtsamkeit“ gefördert.

Da die Kinder sehr viel Freude an der Arbeit im Freien und im Schulgarten hatten, wurde das Projekt erweitert und kann nun als Natur-AG weitergeführt werden.

Text und Fotos:  J. Fautz

 

Archiv der Beiträge