Das Schulleben am Grimmels

Polenaustausch OLSZTYN 2019

Geschrieben von Christian Haist am in Aktuelles, Archiv, Austausch Olsztyn

Es war wieder soweit, die Polen standen vor der Tür. Genauer gesagt vor dem Kaufland, wo wir sie nach ihrer 22-stündigen Busfahrt gemeinsam abholten. Die Vorfreude auf das Kennenlernen, oder auch für einige Teilnehmer das Wiedersehen der polnischen Schüler, war groß. Die Sprachbarriere hinderte uns nicht daran, uns auszutauschen. Bei unseren Programmpunkten, wie das Tretbootfahren am Titisee oder das Highlight „Europapark“, kamen wir uns immer näher. So wurde aus beiden Gruppen eine Gruppe, die sich sogar außerhalb des Programms traf. Wir organisierten zum Beispiel eine Gartenparty in Deutschland und ein traditionelles Pierogi-Essen in Polen. Der Abschied der polnischen Schüler in Deutschland war nicht schwer, da wir wussten, dass wir sie schon bald wiedersehen würden.

Nur eine Woche später flogen wir schon zu ihnen nach Olsztyn. Das Fliegen verkürzte die Reisezeit, somit konnten wir zwei Tage länger in Polen bleiben. Wir lebten in den Familien unserer Austauschpartner in Olsztyn, der Partnerstadt von Offenburg. Passend dazu feierten wir in beiden Städten das 20-jährige Jubiläum der Partnerschaft. In unserem gemeinsamen Projekt haben wir uns in diesem Jahr mit den Patronen unserer beiden Schulen, „Grimmelshausen“ und „Georg und Maria Dietrich“, beschäftigt.

Im Gegensatz zu Deutschland, wo alle Ausflüge im näheren Umkreis, also im Schwarzwald oder in der Ortenau, stattfanden, brachten uns in Polen lange Busfahrten zu unseren Ausflugszielen. Wir besuchten die Städte Danzig, Thorn und Warschau. Nach den Städtebesichtigungen waren die gemeinsamen Treffen am See eine schöne Abkühlung. Da das Wetter heiß und sonnig war, freuten wir uns vor allem bei der Kanufahrt und beim gegenseitigen Nassspritzen. Ein tränenreicher Abschied trennte uns, doch die Hoffnung auf ein Wiedersehen bleibt.

Text: J. Strohmaier (10a) und N. Bruhier (10b) 

Foto: B. Schindler

Schüleraustausch mit Olsztyn oder: Grimmelsschüler erleben das polnische Bauchgefühl

Geschrieben von Christian Haist am in Aktuelles, Archiv, Austausch Olsztyn, Fahrten und Exkursionen, Presseberichte

Dass es sich in Polen gut leben lässt, war den elf Schülerinnen und Schülern vom Grimmelshausen-Gymnasium eigentlich vor dem Austausch schon klar. Doch beim diesjährigen Schüleraustausch entstand bei besonders vielen Gelegenheiten ein wohliges Gefühl im Bauch: beim herzlichen Empfang durch die Gastfamilien und die Schule, beim Verzehr der leckeren ermländischen und masurischen Spezialitäten auf familienübergreifenden Grill-Partys, beim gemeinsamen Lagerfeuer oder dem großen Abschlussessen.

Vor allem der Vergleich ermländisch-masurischer und badischer Spezialitäten stellte in diesem Jahr das Projektthema dar und zog sich wie ein roter Faden durch die gemeinsamen Tage. So begann ein Tag damit, dass die polnischen Schülerinnen und Schüler die Gäste vom Grimmels bekochten und endete mit einem üppigen „Gelage“ in einem traditionellen ermländischen Restaurant. Dazwischen erstellten die Schüler ein gemeinsames Kochbuch mit jeweils lokalen Spezialitäten. Die badischen Spezialitäten dürfen dann nach den Pfingstferien beim Gegenbesuch getestet und genossen werden.

Die Ausflüge ließen nicht nur die beeindruckende Weite der ermländisch-masurischen Landschaft erfahren, die in der frühsommerlichen Sonne ihre starke Wirkung entfaltete. Auch geschichtliche Zusammenhänge wurden bei Führungen in Danzig oder an den gewaltigen Festungskathedralen der uns eher fremden Backsteingotik des Deutsch-Herrenordens in Malbork und Frombork an der Frischen Nehrung hergestellt.

Es waren wunderschöne und sonnige Tage mit einem spannenden Programm in unserer Partnerstadt Allenstein/Olsztyn. Sowohl Schüler als auch Begleitlehrer auf beiden Seiten freuen sich immer wieder über den seit Jahren bestehenden Schüleraustausch und den unkomplizierten und herzlichen Umgang miteinander.

Die großartige und großzügige Unterstützung durch die Georg-und-Maria-Dietrich-Stiftung und die Stadt Offenburg komplettiert das wohlige polnische Bauchgefühl dieses jährlichen Austausches.

Text: B. Schindler und L. Rosenkranz

 

Bilder: Teilnehmer Polenfahrt

Archiv der Beiträge